Wie alle Hundetrainer habe ich seit klein auf Hunde geliebt und daher mehr Zeit mit Ihnen als mit allem anderen verbracht. Und ich danke jedem einzelnen meiner Freunde für die Erfahrung, die ich mit ihm sammeln dürfte.
Doch darum geht es an dieser Stelle nicht!!!

An dieser Stelle geht es darum, was ich für Sie und Ihren Hund tun kann. Denn deswegen interessieren Sie sich für das, was meine Person ausmacht.
Es geht um meine Qualifikationen und Einstellungen.

Qualifikationen im Überblick :

Hundetrainerin (nach §11 Sachkundenachweis für Hundetrainer vom Veterinäramt geprüft)
- Fachkraft für Tiergestützte Pädagogik (Schwerpunkt Hunde)
- Systemische Beraterin (DGDF-zertifiziert)
- Pädagogin M.A. (heute vergleichbarer Studienabschluss Master)

Hundetrainerin:
Seit 2005 besuche ich wissenschaftlich, fundierte, kynologische Weiter- und Fortbildungen für Hundetrainer und bin seit 2016 vom Veterinäramt nach § 11 geprüft.
Fachwissen über Hunde ist die Basis meines Arbeitens. Gleiche Priorität hat aber die Vermittlung dieses Wissens an den Hundebesitzer. Nur ein kompetenter Hundebesitzer kann seinen Hund souverän führen. Hunde sind Lebewesen, die in einem Sozialverbund leben und daher mehr als Methodiken und Lerntheorien in der Erziehung verdienen. Daher ist es mir wichtig, Hundebesitzer nicht nur zu zeigen, wie Hunde lernen, sondern ihnen auch zu vermitteln, wie Hunde ihre Körpersprache zur Kommunikation nutzen, wobei es mein Job ist, den Besitzern die Lehrinhalte so aufzubereiten, daß diese leicht verständlich sind.

Fachkraft für Tiergestützte Pädagogik:
Als Fachkraft für tiergestützte Pädagogik habe ich verschiede Projekte mit Kindern, Jugendlichen und Menschen mit Handicape umgesetzt. Zusätzlich habe ich bei einem der größten Träger für Kinder- und Jugendarbeit einen Arbeitskreis für Tiergestützte Pädagogik iniziiert und geleitet, um Standards für diese in Deutschland sehr innovative Pädagogik zu etablieren.
Für weitere Informationen über mich zu diesem Thema: Link zur Website folgt

Systemische Beraterin (DGDF-zertifiziert):
Systemische Beratung ist im psychologischen und pädagogischen Fachbereich eine etablierte, anerkannte Beratungstechnik, die Klienten hilft, Lösungen zu einer Problemstellung zu finden und sich dabei weiterzuentwickeln. Dabei wird der individuelle Entwicklungsprozess des Klienten unterstützt
Da Hunde Unsicherheiten und Ängste ihrer Besitzer spüren, macht es Sinn, auch im Hundetraining einen Blick darauf zu werfen, wie der Besitzer besser mit diesen Themen umgehen kann. Oft merken Hundebesitzer, daß sie sich schon immer mit diesen Themen „rumgeschlagen“ haben und der Hund ihnen diese nur spiegelt.
Meine dreijährige Ausbildung zur systemischen Beraterin, die nach einem der beiden Dachverbände (DGDF) in Deutschland zertifiziert ist, unterstützt mich, meine Kunden auch zu diesen Themen individuell zu betreuen.

Pädagogin M.A. (heute vergleichbarer Studienabschluss Master):
Neben meinen Zusatzausbildungen habe ich Pädagogik an der LMU in München studiert und arbeite seit mehreren Jahren vor allem mit Kindern, Jungendlichen und Erwachsen in diesem Bereich